Online-Zahlungsmittel paysafecard auch in Griechenland und Slowenien

22. März 2006, 10:31
posten

Expansion geplant

Das in Österreich erfundene alternative Online-Zahlungsmittel Paysafecard.com ist neben Österreich und Deutschland jetzt auch in Griechenland und Slowenien verfügbar. Heuer ist außerdem der Start des Verkaufs von "paysafecard"-Wertkarten in der Slowakei und Spanien geplant, auch Italien werde überlegt, hieß es am Dienstag vom Unternehmen.

Transaktionsvolumen stieg 2005 um mehr als 200 Prozent auf 5 Mio. Euro.

Das 2000 gegründete Unternehmen, das der Androsch Privatstiftung, der BAWAG P.S.K., der deutschen CBG Commerz Beteiligungsgesellschaft, der Dörflinger-Privatstiftung und weiteren privaten Investoren gehört, schreibt seit Ende 2005 den Angaben zufolge schwarze Zahlen. Das Transaktionsvolumen stieg 2005 um mehr als 200 Prozent auf 5 Mio. Euro. Die "paysafecard" wird in mehr als 20.000 Vertriebsstellen verkauft.

Die Wertkarte setzt auf Sicherheit und einfache Nutzung und richtet sich vorrangig an User, die anonym bleiben wollen und keine Kreditkarte besitzen. (APA)

Share if you care.