Proteste beim Besuch von US-Außenministerin Rice in Jakarta

21. März 2006, 15:46
posten

Kampf gegen den internationalen Terrorismus im Mittelpunkt der Gespräche

Jakarta - Begleitet von Protesten islamischer Fundamentalisten hat US-Außenministerin Condoleezza Rice am Dienstag einen zweitägigen Besuch in Indonesien angetreten. Im Mittelpunkt ihrer Gespräche im bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Erde stand nach Regierungsangaben der Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Indonesien gilt hier als wichtiger Verbündeter der Vereinigten Staaten.

Rice besuchte am Morgen zunächst eine islamische Grundschule in Jakarta. Anschließend war ein Treffen mit Präsident Susilo Bambang Yudhoyono anberaumt. Mehrere hundert Demonstranten protestierten vor der amerikanischen Botschaft in Jakarta gegen den Besuch der US-Außenministerin. Sie riefen Rice und die USA auf, zur Hölle zu fahren. Rund 1.500 Polizisten und Soldaten schirmten das Botschaftsgebäude ab.(APA/AP)

Share if you care.