Auch Tonnenschweres ist vor Dieben nicht sicher

13. März 2006, 19:57
posten

Daher zieht Henry Moore Foundation Leihgabe an die Universtität in Exeter zurück - Im Frühjahr war Moore-Bronze mit Kran entwendet worden

London - Nach einer ungewöhnlichen Kunstraubserie muss eine südenglische Universität in Zukunft auf die Leihgabe einer Bronzeskulptur des britischen Künstlers Henry Moore verzichten. Das gut zwei Meter lange Werk "Reclining Connected Forms", das bisher am Eingang der Exeter University ausgestellt war, sei zur Henry Moore Foundation in der Nähe von London zurückgebracht worden, sagte ein Universitätssprecher am Montag.

Mit der Abholung ihres Besitzes reagierte die Stiftung auf den Diebstahl einer zwei Tonnen schweren Moore-Bronze im Dezember aus ihrem Museum in Hadham, 50 Kilometer nördlich der britschen Hauptstadt. Mit Hilfe eines Krans hatten drei Diebe die Skulptur "A Reclining Figure" mit einem geschätzten Wert von 4,3 Millionen Euro entwendet. Der Materialwert der Bronze lag schätzungsweise bei rund 7.250 Euro.

Im Jänner war eine Skulpturengruppe von Lynn Chadwick vom Gelände der Roehampton University gestohlen worden. In den vergangenen zwölf Monaten wurden in der Umgebung von London rund 20 Diebstähle schwerer Bronzeskulpturen gemeldet. Die Polizei vermutet, dass es den Dieben um den Materialwert der Kunstwerke geht. (APA)

Share if you care.