NÖ: Täter nach Banküberfall in Maissau unerkannt entkommen

14. März 2006, 20:46
posten

20.000 Euro Beute - Angestellte mit Waffe bedroht

Hollabrunn - Ein unbekannter Täter hat am Montag gegen 12.00 Uhr ein Geldinstitut in Maissau (Bezirk Hollabrunn) heimgesucht. Wie die NÖ Sicherheitsdirektion mitteilte, bedrohte der Mann die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe, forderte Bargeld und flüchtete mit rund 20.000 Euro Beute. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ. Personen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Der Verdächtige - vermutlich Inländer - wurde als 20 bis 25 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß beschrieben. Er trug eine dunkle Sonnenbrille sowie blaues Arbeitsgewand und dürfte mit einem silbernen VW Sharan entkommen sein. Die Beute hatte der Mann in einem schwarz-orangen Rucksack verstaut. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133 - 30 - 3333 entgegen. (APA)

Share if you care.