Zweiter Anlauf ins Frühjahr

14. März 2006, 21:31
1 Posting

Nach dem Komplettausfall in der Vorwoche versucht man es heute erneut - Zwei Partien bereits abgesagt

Wien - Die Ausgangsposition in der Red Zac Erste Liga mutet vor dem verspäteten Auftakt der Frühjahrssaison am Dienstag (alle Spiele 19:00 Uhr) etwas kurios an. Denn vier Teams rittern um den Aufstieg in die höchste Spielklasse, nur der Tabellenführer nicht. Der darf sich nicht verbessern. Die Austria Amateure, die nach 21 Runden mit 39 Punkten vor Altach (36), LASK (35), Kärnten und Lustenau (je 34) die Liga anführen, müssen auch im Fall des Titelgewinns in der Zweitklassigkeit verbleiben.

"Unser Ziel ist der Meistertitel, wir werden sicher niemandem etwas schenken", gab Trainer Karl Daxbacher vor dem Auftaktmatch gegen Altach die Richtung für die violetten Stars von Morgen vor. Nur für die Mannschaft selbst, meinte Daxbacher, gehe es nicht um den Aufstieg, für den Einzelnen jedoch sehr wohl. Okotie, Simkovic, Madl und Suttner könnten laut ihres Trainers die nächsten Jung-Veilchen sein, die den Weg in die erste Mannschaft finden.

Ex-Teamstürmer neu beim LASK

Junge Talente hat auch der LASK im Kader. Doch das Rückgrat des Teams wird von drei Spielern gebildet, die im Spätherbst ihrer aktiven Karrieren stehen. Ivica Vastic - mit 13 Treffern bester Torschütze der Red Zac-Liga - ist ebenso wie Zeljko Milinovic schon 36 Jahre alt, Ales Ceh gar 37. "Von diesem Trio hängt sehr viel ab", weiß auch Trainer Werner Gregoritsch.

Mit der Verpflichtung des slowenischen Ex-Teamstürmers Milan Osterc verliehen die Linzer, die am Dienstag Schwanenstadt zu Gast haben, ihren Aufstiegsambitionen noch einmal deutlich Ausdruck. Zudem kehrten Pascal Ortner und Mario Konrad von langwierigen Verletzungen zurück. "Wenn die Mannschaft so spielt wie in der Vorbereitungen, bin ich überzeugt, dass wir bis zum Schluss um den Aufstieg mitspielen", meinte Gregoritsch.

Auch die übrigen Aufstiegsaspiranten haben sich in der Winterpause auf dem Transfermarkt bedient. Der zweitplatzierte SC Altach lieh Florian Mader von Wacker Tirol aus, der FC Kärnten, der bei einem Spiel weniger auf Rang vier liegt, holte Edi Glieder vom SV Pasching. "Der LASK hat sich enorm verstärkt, ist Favorit. Unser Vorteil ist, dass wir mehr Heimspiele haben. Wir wollen bis zum Schluss vorne mitmischen", meinte Altach-Trainer Michael Streiter.

Schon wieder zwei Absagen

Die für vergangenen Freitag geplante 22. Runde hatte am Vortag wetterbedingt komplett abgesagt werden müssen. Und auch diesmal können zwei Partien wegen schlechter Platzverhältnisse nicht ausgetragen werden. In Leoben (gegen Kapfenberg) und im Wiener Horr-Stadion (Austria Amateure - Altach) wurde erneut vertagt. (APA/red)

Share if you care.