Metropolitan Opera sucht Dirigenten-Ersatz

13. März 2006, 14:19
1 Posting

James Levine muss nach Sturz und Verletzung der Schulterbänder bis zum Sommer pausieren

New York - Stardirigent James Levine (62) muss sich nach einem Sturz auf der Bühne einer Schulteroperation unterziehen und bis zum Sommer pausieren. Er sei "ungeheuer enttäuscht und frustriert", wurde der Leiter der New Yorker Metropolitan Opera am Sonntag von der "New York Times" zitiert. Levine, der auch das Bostoner Symphonie-Orchester leitet, war dort Anfang März beim Verlassen der Bühne gestürzt. Die gerissenen Schulterbänder sollen nun am 20. März operiert werden.

Für die verbleibende Opern-Saison an der Met wird Ersatz gesucht. Levine muss auch eine dreiwöchige Japan-Tournee absagen. "Ich freue mich darauf, so schnell wie menschlich möglich, wieder zum Dirigentenstab zu greifen", teilte er mit. Mit über 2000 Aufführungen hält Levine den Rekord für die meisten Auftritte eines Dirigenten an der Metropolitan Opera. (APA/dpa)

Share if you care.