Etel übernimmt Internetprovider Eunet

15. März 2006, 13:16
posten

Konsolidierung am Telekom-Markt schreitet weiter voran - Deal wird am Mittwoch offiziell bekannt gegeben - Marke bleibt

Die Konsolidierung am österreichischen Telekom-Markt schreitet weiter voran. Der Telekomanbieter Etel hat den auf Geschäftskunden spezialisierten österreichischen Internetprovider Eunet übernommen, bestätigte Etel am Montag gegenüber dem WebStandard.

Deal wird Mittwoch offiziell

Die Marke Eunet soll erhalten bleiben, ein Abbau von Mitarbeitern sei nicht geplant. Über den Kaufpreis wurden bisher keine Angaben gemacht. Am Mittwoch soll der Deal offiziell von Etel-Chef Achim Kaspar im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden.

Bewegte Geschichte

Eunet wurde 1991 als Österreichs erster Business-Internet-Provider gegründet und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Jahr 1998 erfolgte die Übernahme durch Qwest und die Umbenennung in KPNQwest Austria. Das Unternehmen schlitterte im Juni 2002 in die Insolvenz. Im Juli erfolgte der Neustart mit neuen Investoren, die das Unternehmen wieder in Eunet umbenannten und 2003 an den italienischen Internetanbieter Tiscali verkauften. 2005 erwarb der US-Investor Jordan Industries das Unternehmen, dessen Tochterunternehmen Air Call bereits 2003 den österreichischen Internetanbieter Nextra übernommen hatte.

Mehr als 100.000 Kunden

Ende 2005 zählte das Unternehmen mehr als 100.000 Kunden und erwirtschaftete einen Umsatz von 27 Millionen Euro.

Die Etel-Group wurde 1999 in Dublin gegründet

Etel Österreich erwirtschaftete im Vorjahr mit 168 Mitarbeitern inklusive der 2005 übernommenen yc net:works einen Umsatz von 76 Millionen Euro. Das Unternehmen zählt 125.000 Kunden in Österreich. Etel Austria entstand aus dem heimischen Internetpionier RSL COM. Die Etel-Group wurde 1999 in Dublin gegründet und gehört privaten und institutionellen Investoren. (sum)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Am Mittwoch will Etel-Chef Achim Kaspar den Dea offiziell bekannt geben.

Share if you care.