Gewinnspiel: Helfen "Super Nanny" & Co.?

26. Juni 2006, 21:23
posten

derStandard.at/Kinderkram verlost drei Exemplare des gleichnamigen Ratgebers - Für alle, die mit Kindern leben und arbeiten

"Die Super Nanny" und "Die Supermamas" im Privatfernsehen haben heftige Diskussionen bei Eltern, Pädagogen, Wissenschaftlern und Politikern provoziert: Ist diese Art Elternberatung sinnvoll, oder liefert sie lediglich hilflose Familien dem Voyeurismus aus? Immerhin: Die Sendungen haben die Frage ins Zentrum gerückt, wie kompetent Eltern für die Erziehung ihrer Kinder heute sind.

Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Disziplinen geben darauf auf wissenschaftlicher Basis allgemeinverständliche Antworten: Sie analysieren, wie heute in Familien erzogen wird, sie bewerten die Vorgehensweise der "Super Nanny" und ihre mediale Inszenierung, und sie zeigen, aus welchen "Zutaten" eine gelingende Erziehung entsteht.

Das Buch liefert Grundlagen für die Modernisierung von Elternbildung und Elternberatung: Es fasst zusammen, in welchen Bereichen sich Eltern heute Hilfe wünschen, und beschreibt neue Bildungsprogramme und Beratungsangebote. Es zeigt, wie sich Familienbildung verändern muss, um den Bedürfnissen heutiger Familien zu entsprechen, speziell Familien mit besonderen Belastungen, niedriger Bildung oder Migrationshintergrund.
Damit richtet es sich an alle, die sich für Fragen der Kindererziehung interessieren oder sich beruflich mit Eltern und Kindern befassen: Erzieherinnen und Lehrer, Fachkräfte in der Eltern- und Familienbildung und in der Familienberatung sowie Führungskräfte in Ämtern, Politik und Medien.


>>>Zum Gewinnspiel
Helfen "Super Nanny" und Co.?
Klaus Wahl, Katja Hees (Hrsg.) Verlagsgruppe Beltz
2006, 168 Seiten,
€ 18,40
ISBN: 3-407-56355-8
>>>Zum Gewinnspiel
  • Artikelbild
    foto: verlagsgruppe beltz
Share if you care.