Ihre Probleme möchte ich haben!

14. März 2006, 07:00
132 Postings

Was nörgeln die Emanzen den ganzen Tag? Meint es doch die Welt nur gut mit ihnen, wie frauenfreundliche Messages zeigen - Die Zitrone als Dank

Die Welt ist wunderbar, trallala! Noch nie ist es den Frauen so gut gegangen wie heute! Frauenfreundlichkeit soweit Augen und Ohren reichen! Überall ist man(n) um sie bemüht. Und das auf allen Ebenen. Seien wir doch einmal ehrlich und gerecht: Frauen können alles erreichen, nur wollen müssen sie halt. Aber dann, wenn sie ihre faulen Hintern erheben und sich auf die Füße stellen wie das die Männer immer schon getan haben, stehen ihnen alle Türen offen, ja die ganze Welt! Sie haben die totale Freiheit zu wählen. Egal ob Beruf oder Kinder. Sie können sich entscheiden, auch für beides. Das ist schon lange kein Widerspruch mehr. Die richtige Ausbildung, ein gut bzahlter Job, vielleicht noch ein Mann mit Kohle und eine Kinderfrau dazu. Alles ist möglich! Kein Problem!

Sie zweifeln daran? Haben Sie noch nichts von Gender-Mainstreaming gehört? Was faseln Sie da? Ungleichheit? Diskriminierung? Sexismus? Meine Güte, Ihre Probleme möchte ich haben! Sowas von privilegiert und nörgerln! Müssen sie etwa Hunger leiden? Haben Sie kein Dach über dem Kopf? Werden Sie täglich vergewaltigt? Na eben, wahrscheinlich ist Ihnen nur fad. Selber schuld, wenn Sie mit griesgrämiger Miene und überkritischem Bewusstsein durchs Leben gehen und sich über jede Kleinigkeit aufregen. Hysterisch nennt man(n) das. Unsymphatisch, diese verhärmten Frauen, da rennt doch jeder Mann davon. Dann wundern sie sich, diese Emanzen. Dabei liegt das nur an ihrer verzerrten Weltsicht! Und dass Kritischsein der Schönheit abträglich ist, weiß doch schon jedes Kind, eben! Aber diese Frauen runzeln dauernd die Stirn, kneifen ihr Augen zusammen und lassen die Mundecken hängen. Natürlich hinterlässt das Spuren: Krähenfüße, Zornes- und Nasial-Labialfalten. Da nützen auch die teuersten Cremen nicht mehr.

Dabei wäre alles so einfach und viel gesünder. Negatives Denken schadet ja dem gesamten Organismus. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Genauso, dass Lachen gesund macht. Was? Sie haben nichts zu lachen angesichts der politischen Situtation? Dann besuchen Sie doch so einen Lachlern-Kurs. Meine Nachbarin hat mir davon ganz begeistert berichtet. Sie können es aber fürs Erste auch mit Gelassenheit probieren: Entspannen Sie sich, atmen Sie tief. Bewusstes Atmen ist besonders wichtig. Denken Sie positiv! Schauen und hören Sie sich um. Wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit in die richtige Richtung. Verschleudern Sie nicht weiterhin unnötig Energien, sondern konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche! Dann werden Sie sogleich freudigst registrieren, dass es ganz viele in Ihrer Umwelt gut mit Ihnen meinen.

Da haben wir zum Beispiel das Unternehmen Wiesmayr Klimatechnik, das auf seiner Homepage erklärt, was frauenfreundlich heißen kann:

"Frauen denken sehr wirtschaftlich. Sie werden daher auch besonders schnell die Vorzüge unserer Wärmepumpen-Klimageräte erkennen. Kühlen & heizen zum Energiespartarif. Geräte, die 8 Monate im Jahr genützt werden können.
Wärmepumpen-Klimageräte eignen sich als Heizform in der Übergangszeit, wenn es unwirtschaftlich wäre, herkömmliche Heizungen einzuschalten.
Frauen ärgern sich über Schmutz und Staub beim Einbauen einer Klimaanlage. Dieses Vorurteil kann Wiesmayr Klimatechnik blitzschnell entkräften, denn unser Montageteam verlässt den Einbauort in dem Zustand, in dem er vorgefunden wurde, also pico bello sauber.
Frauen vertrauen am liebsten auf einen Partner.
Darum haben Sie bei Wiesmayr Klimatechnik auch nur einen Ansprechpartner."

Na, da staunen Sie! Feiern Sie mit uns die Überreichung des Zitronen-Ordens an die Firma Wiesmayr Klimatechnik! (dabu)

14.03.2006
  • Frauenfreundlichkeit, ganz simpel...
    foto: wiesmayr/montage/diestandard.at
    Frauenfreundlichkeit, ganz simpel...
Share if you care.