Sturm verursachte Schäden im Burgenland

14. März 2006, 09:22
posten

Dach von Wohnhausanlage abgetragen - Lkw-Anhänger von der Straße geblasen - Keine Personen verletzt

Eisenstadt - Der starke Sturm im Nordburgenland hat am Sonntagnachmittag und in der Nacht auf Montag erheblichen Schaden verursacht. In Parndorf wurde ein Dach abgetragen, auf der B50 zwischen Breitenbrunn und Purbach wurden zwei Lkw-Anhänger gekippt, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Montag. Personen wurden bei den Zwischenfällen keine verletzt.

Am Sonntagnachmittag erfasste eine starke Windböe den Anhänger eines Kastenwagens auf der B50. Er kippte gegen einen entgegenkommenden Pkw und beschädigte diesen erheblich. Der umgekippte Anhänger kam auf der Fahrbahn quer zu liegen. Die Straße musste für Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Ebenfalls auf der B50 wurde in der Nacht auf Montag der Anhänger eines Lkw-Zuges durch staken Wind gegen einen Transporter auf der Gegenfahrbahn geschleudert. Der Anhänger landete in der Straßenböschung, das Zugfahrzeug blieb quer auf der Fahrbahn stehen.

Am Sonntag trug der Wind das Dach einer Wohnhausanlage in Parndorf ab. Die Hausmeisterin bemerkte die Teile im Garten und am Parkplatz. Zwei Feuerwehren mit 15 Mann waren im Einsatz, um die beschädigten Teile der Sonnenkollektorflächen am Dach aus Sicherheitsgründen abzumontieren. Der dabei entstandene Schaden ist nicht bekannt. (Schluss) jul/ww

Share if you care.