TV & Musik: Handy-Trends bei der Cebit

21. März 2006, 12:01
posten

Spitzenleistungen von zehn Megapixel und acht GB

Das Schlagwort der Handy-Hersteller auf der Cebit heißt Konvergenz: mehr Funktionen, weniger Geräte. Die größten Trends in Hannover sind TV- und Video-Features sowie Musik am Handy. Derzeit vereint noch kein Gerät sämtliche Funktionen in bester Qualität, die Hersteller müssen noch bei jedem High-End Gerät einen Kompromiss eingehen. Neben den Multimedia-Handys bietet die Mobilfunk-Industrie auch einiges fürs Auge: LG hat ein Handy präsentiert, das vom Designer Roberto Cavalli entworfen wurde, Motorola liefert sich mit Samsung, Sony Ericsson und Benq ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das schlankste Gerät.

Mobil

Einer der Schwerpunkte in Hannover ist mobiles Fernsehen. Nokia hat das nächste Gerät der N-Serie präsentiert, das N92 soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Neben einem integrierten DVB (Digital Video Broadcasting for Handhelds)-Tuner hat man über das N92 Zugang zu einem elektronischen Fernsehprogramm. Auch LG hat sein nächstes Video-Handy vorgestellt: Das V9000 hat ein Display, das zum Fernsehen um 90 Grad gedreht werden kann.

Platzfragen

Samsung hat bei einer Show in Hannover unter anderem das SGH i310 und das SCH B600 präsentiert. Das SGH i310 hat einen integrierten Speicherplatz von acht GB und macht damit mit einer Kapazität von 2000 Songs herkömmlichen MP3-Playern Konkurrenz. Für Handy-User, die mehr als nur Schnappschüsse machen wollen gibt es das SCH B600 mit einer Zehn-Megapixel-Kamera. Auch SonyEricsson hat zwei Handys vorgestellt, die mit einer Digitalkamera mithalten können. K800und K790 haben beide eine integrierte 3,2 Megapixel Kamera. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.