Zahlreiche Verkehrsunfälle auf der Tauernautobahn

14. März 2006, 12:32
posten

Nicht angepasste Geschwindigkeit und Schneeglätte als Unfallursache

Salzburg - Schneeglatte Fahrbahnen und nicht angemessene Geschwindigkeit führten Montag früh auf der Tauernautobahn (A10) innerhalb weniger Stunden zu mindestens 15 Unfällen. Das teilte der ÖAMTC mit. Bei einem Unfall zwischen Golling und Kuchl Richtung Salzburg wurde eine Person verletzt. Bei Werfen kam ein mit zwölf Tonnen Toilettenpapier beladener Sattelzug ins Schleudern und stürzte um.

Allein zwischen 4.00 und 6.00 Uhr ereigneten sich im Abschnitt zwischen Golling und Salzburg-Süd neun Unfälle. Es kam immer wieder zu Stauungen. Teilweise musste die Tauernautobahn kurzfristig gesperrt werden. "Die Leute fahren für die Wetterverhältnisse einfach zu schnell", kritisierte ein ÖAMTC-Mitarbeiter. (APA)

Share if you care.