Snowboarder tödlich verunglückt

28. März 2006, 11:35
3 Postings

Der Schwede Jonatan Johansson erlag nach einem Sturz im Training des X-Bewerbs in Lake Placid seinen Verletzungen - Weltcup-Bewerb abgesagt

Lake Placid - Der Snowboard-Tross wurde eineinhalb Jahre nach dem Unfalltod der Norwegerin Line Oestvold erneut von einem tragischen Unglück erschüttert. Vor dem Weltcup-Rennen in Lake Placid starb der Schwede Jonatan Johansson kurz nach seiner Einlieferung ins Spital. Der Olympia-Zwölfte von Turin, der am 7. März 26 Jahre alt wurde, stürzte im Einzeltraining vor der Qualifikation so schwer, dass die Ärzte trotz sofortiger Behandlung vor Ort nur noch Johanssons Tod feststellen konnten.

Der Unfallhergang und die genauen Verletzungen des Athleten sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Organisatoren in Lake Placid beschlossen unmittelbar nach Bekanntwerden von Johanssons Unfalltod, die vorletzte Konkurrenz des Weltcup-Winters abzusagen. (APA/SIZ)

Share if you care.