Sean Connery will sich aus Filmgeschäft zurückziehen

12. März 2006, 15:36
21 Postings

"Ich habe genug davon, mich mit Idioten zu beschäftigen" - Seinen letzten Film bezeichnet der Mime als "Alptraum"

London - Der frühere James-Bond-Darsteller Sean Connery will sich aus dem Filmgeschäft zurückziehen. "Ich habe genug davon, mich mit Idioten zu beschäftigen", sagte der 75-Jährige der britischen Sonntagszeitung "Sunday Times". Nur noch ein "monumentales" Angebot könne ihn zurück vor die Kamera locken.

Letzter Film ein "Alptraum"

Seinen bisher letzten Film aus dem Jahr 2003 ("Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen") bezeichnete er als "Albtraum". "Der Regisseur (Stephen Norrington, Anm.) hätte niemals 185 Millionen Dollar (155 Mio. Euro) dafür bekommen sollen."

Den Geheimagenten 007 verkörperte Connery in insgesamt sieben Filmen. Für eine Nebenrolle in "Die Unbestechlichen" bekam er den Oscar. Wegen der Verdienste um seine schottische Heimat wurde er von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen. Zu Beginn des Jahres musste sich Connery, der auf den Bahamas lebt, wegen eines Nierentumors einer Operation unterziehen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sean Connery kehrt dem Filmgeschäft den Rücken. Er hat genug von den Idioten.

Share if you care.