Serie von Explosionen erschüttert Bagdad

13. März 2006, 13:26
posten

Mindestens zwei Tote - 20 Todesopfer in einer Nacht

Bagdad - Nach einer Nacht der Gewalt hat eine Reihe von Explosionen am Sonntagmorgen die irakische Hauptstadt Bagdad erschüttert. Bei den Explosionen kamen mindestens zwei Menschen ums Leben, elf weitere wurden verletzt. In der Nacht auf Sonntag wurden nach Angaben eines Krankenhauses 20 Menschen bei gewaltsamen Vorfällen in Bagdad getötet. Die meisten von ihnen seien erschossen worden.

Eine Granate explodierte in einem Malereigeschäft im Zentrums Bagdad und verursachte die beiden Todesopfer sowie mindestens vier Verletzte. Bei einer weiteren Granatenexplosion im Osten der Stadt wurden zwei weitere Menschen verwundet.

Fünf Verletzte durch Sprengfalle

Nach Polizeiangaben detonierte außerdem eine am Straßenrand deponierte Bombe auf einem Platz und verletzte fünf Soldaten. Vier weitere Granaten schlugen nach Angaben der Polizei im Süden Bagdads ein. Von dort seien keine Verletzten gemeldet worden.

Die Explosionen ereigneten sich wenige Stunden vor der geplanten Wiederaufnahme des Prozesses gegen den früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein. (APA/Reuters)

Share if you care.