New York: Mafia-Prozess geplatzt

12. März 2006, 19:18
posten

Geschworene kommen nach zweitägigen Beratungen zu keinem Ergebnis

New York - Der Prozess gegen den mutmaßlichen Paten der New Yorker Mafiafamilie Gambino, John Gotti Junior, ist am Freitagabend geplatzt. Die Jury erklärte sich nach zweitägigen Beratungen außer Stande, zu einem Ergebnis zu kommen. Der Richter an dem Bundesgericht in Manhattan erklärte den Prozess offiziell für gescheitert. Der Ankläger kündigte an, ein neues Verfahren anstrengen zu wollen.

Der 41-jährige Gotti ist nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft der Gambino-Boss. Er selbst behauptet, mit der Cosa Nostra, der sizilianischen Mafia in New York, nichts mehr zu tun zu haben. Gotti wird beschuldigt, den Gründer der Bürgerwehr "Guardian Angels", Curtis Sliwa, entführt und angeschossen zu haben, weil dieser seinen Vater, Gotti Senior, kritisiert hatte. (APA/dpa)

Share if you care.