Gratkorn fordert Schadenersatz

17. März 2006, 19:26
posten

Steirer über Absage erzürnt - Platz in optimalem Zustand - Auch in Kapfenberg hätte gespielt werden können

Gratkorn - Beim FC Gratkorn ist man über die Absage der kompletten 22. Runde der Red Zac-Liga erzürnt. "Wir hätten gegen den LASK problemlos spielen können, unser Platz befindet sich in optimalem Zustand", klagen die Vereinsvertreter, die für das Match gegen die Linzer ihre neue Tribüne hatten einweihen wollen. U.a. war Landeshauptmann Franz Voves erwartet worden. Der Tabellensechste wird daher an die Fußball-Bundesliga Schadenersatzansprüche in Höhe von rund 20.000 Euro stellen.

Die Gratkorner erinnern auch daran, dass sie vor einem Jahr in der ersten Frühjahrsrunde (4.März) in Linz gegen den LASK (1:2) hatten antreten müssen, obwohl alle anderen vier Begegnungen abgesagt wurden. Im übrigen hätte auch Kapfenberg (gegen die Austria Amateure) spielen können. (APA)

Share if you care.