Film verliert in Deutschland Jugendfreigabe

10. März 2006, 19:38
1 Posting

Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) hob die Altersgrenze am Freitagabend in Wiesbaden von 16 auf 18 Jahre an

Wiesbaden - Der umstrittene türkische Action-Film "Tal der Wölfe" verliert seine Jugendfreigabe: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) hob die Altersgrenze am Freitagabend in Wiesbaden von 16 auf 18 Jahre an, teilte eine Sprecherin mit. Die Entscheidung fiel im Appellationsausschuss, der letzten Instanz der FSK. Gegen seinen Beschluss ist nur eine Klage vor dem Verwaltungsgericht möglich.

In "Tal der Wölfe" kämpft ein von Patriotismus getriebener türkischer Geheimagent gegen das US-Militär. Politiker wie Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) werfen dem Film vor, Hass gegen den Westen zu säen.

Produzent Raci Sasmaz erklärte am Freitag, die Entscheidung der FSK sei "nicht wirklich wichtig". Wichtig sei, dass der Film weiter gezeigt werden könne. Bisher hätten 4,5 Millionen Zuschauer in neun Ländern "Tal der Wölfe" gesehen. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: maxximum film
Share if you care.