HSV und Schalke punkten voll

17. März 2006, 15:51
29 Postings

Deutschland: Hamburger hatten gegen Kaiserslautern nur mit dem Schnee Probleme - Schalke nach 2:0 gegen Frankfurt neuer Dritter

Hamburg/Gelsenkirchen - Der Hamburger SV hat sich auch von einer bisher einzigartigen Schnee-Panne in der AOL-Arena nicht aus dem Tritt bringen lassen und in der deutschen Fußball-Bundesliga den Abstand auf Spitzenreiter FC Bayern München auf sechs Punkte verkürzt. Die Hanseaten landeten in der wegen Schneemassen auf dem Stadiondach mit 75 Minuten Verspätung angepfiffenen Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern (ohne den verletzten Jürgen Macho) am Sonntag einen verdienten 3:0-Erfolg.

Hamburg der erste Verfolger der Bayern

Das Führungstor von Lauth (55.), ein Eigentor von Schönheim (61.) und ein Elfer von van der Vaart (86.) machten das Meisterschaftsrennen wieder spannend und brachten den HSV als Tabellen-Zweiten in die beste Ausgangsposition im Kampf um die Champions-League-Plätze.

Gute Chancen auf die Teilnahme an der Eliteliga hat auch Schalke 04. Durch das 2:0 gegen Eintracht Frankfurt (ohne den verletzten Markus Weissenberger und Stefan Lexa) kamen die "Königsblauen" zu ihrem fünften Sieg in Folge und blieben auch im achten Liga-Spiel in diesem Jahr unter Trainer Mirko Slomka ohne Niederlage. Das Dänen-Duo Sören Larsen (51.) und Ebbe Sand (91.) belohnte die Bemühungen der überlegenen Schalker.

Müde Bayern remisieren in Wolfsburg

FC Bayern München kam bereits am Samstag beim schwachen VfL Wolfsburg nicht über ein torloses Remis hinaus. Eine Woche nach der 1:2-Heimniederlage gegen den Hamburger SV verschenkte der seit drei Partien sieglose Tabellenführer also erneut Punkte, doch auch Werder Bremen ist weiter im Tief und verlor nach unterirdischer Leistung das Heimspiel gegen Krisenclub Hertha BSC 0:3. Psychische Nachwirkungen des so bitteren Ausscheidens in der CL gegen Juve sind nicht auszuschließen.

Bremen leidet weiter

Bremens Unglücksrabe Tim Wiese leistete sich vier Tage nach seinem schweren Patzer in Turin wieder einen Fehlgriff - und Hertha BSC lag im Weserstadion durch Boateng (54.) überraschend in Führung. Marcelinho (76.) und Bastürk (82.) machten für die Berliner alles klar. Bis zum 0:1 hatten die Hanseaten die Partie beherrscht.

Köln hat kaum noch Luft

Nach der 15. Saisonniederlage wird die Luft am Tabellenende für den 1. FC Köln immer dünner, dagegen feierte Nürnberg mit dem 4:3 am Rhein bereits seinen dritten Auswärtssieg. Der Held des Spiels war Robert Vittek, der innerhalb von acht Tagen zum zweiten Mal drei Treffer erzielte. VfB Stuttgart (ohne den verletzten Martin Stranzl) kam im Mittelfeld-Duell mit Borussia Dortmund nicht über ein 0:0 hinaus. Es war dies bereits das 14. Unentschieden der Schwaben in dieser Saison. (APA/dpa)

DEUTSCHLAND - 25. Runde:

Samstag:

  • 1. FC Köln - 1. FC Nürnberg 3:4 (1:3) Tore: Zivkovic (28.), Matip (61.), Podolski (62.) bzw. Vittek (6./Elfer, 16., 22./Elfer), Saenko (58.). Gelb-Rot: Lell (82./Köln)

  • Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen 1:0 (1:0) Tor: Dalovic (5.)

  • MSV Duisburg - Hannover 96 0:0

  • VfL Wolfsburg - FC Bayern München 0:0

  • FSV Mainz - Borussia Mönchengladbach 3:0 (0:0) Tore: Thurk (62., 89.), Zidan (68.)

  • Werder Bremen - Hertha BSC 0:3 (0:0) Tore: Boateng (54.), Marcelinho (76.), Bastürk (83.)

  • VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 0:0

    Sonntag:

  • FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0) Tore: Larsen (52.), Sand (91.)

  • Hamburger SV - 1. FC Kaiserslautern 3:0 (0:). Tore: Lauth (55.), Schönheim (61./Eigentor), Van der Vaart (86./Elfer).
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Üble Woche für Kapitän Torsten Frings und Werder Bremen.

    Share if you care.