Blair wirbt für EU-Aufnahme der Türkei

20. März 2006, 13:35
46 Postings

Britischer Premier: "Türkei hat sich sehr zum Besseren gewandelt"

Preßburg - Die Europäische Union müsse für eine Aufnahme der Türkei offen bleiben, hat der britische Premier Tony Blair am Freitag in Preßburg gefordert. Im Rahmen eines gemeinsamen Auftritts mit dem slowakischen Ministerpräsidenten Mikulas Dzurinda vor Studenten der Comenius-Universität erklärte Blair: "Die Türkei hat sich sehr zum Besseren gewandelt." Es wäre ein schlechtes Signal, sich der Aufnahme weiterer Mitglieder zu verschließen, warnte er und betonte nachdrücklich, dies gelte auch für die überwiegend islamische Türkei.

Dzurinda und Blair äußerten in ihrem gemeinsamen Auftritt demonstrative Einigkeit in ihrer proamerikanischen Politik gegenüber dem Iran wie auch dem Irak: "Was ich wirklich hasse, ist dieser primitive Antiamerikanismus", sagte Dzurinda in emotionalem Ton in Bezug auf die in Europa weit verbreitete Kritik an der Weltpolitik der USA. Amerika sei für ihn der "Garant für Demokratie und Fortschritt auf der Welt". (APA)

Share if you care.