OMV: Goldman Sachs senkt Gewinnprognose

23. März 2006, 09:42
posten
Wien - Die Analysten der Investmentbank Goldman Sachs haben ihre Gewinnprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005 für die OMV um 4,1 Prozent auf 4,91 Euro je Aktie gekürzt. Hintergrund der Prognoserevision ist laut Goldman Sachs die einmonatige Schließung der Petrobrazi Raffinerie in Rumänien. Wegen der Schließung dürften 17 Prozent des im vierten Quartal geförderten Rohöls in Rumänien nicht verkauft, sondern zu Produktionskosten gelagert werden.

Dies wirke sich auf das Quartalsbetriebsergebnis (Ebit) mit 80 Mio. Euro aus und auf das Periodenergebnis im vierten Quartal mit 37 Mio. Euro. Auf die kommenden Jahre habe der Produktionsstillstand aber keinen Einfluss, schreibt Goldman Sachs. Das Investmenthaus bewertet OMV-Aktien weiter mit "underperform/attractive".

Am Freitag gegen 10:20 Uhr notierten OMV an der Wiener Börse mit einem Plus von 1,66 Prozent bei 52,80 Euro. (APA)

Share if you care.