Musik-Tipp: Sich Vinyl und Bühne teilen

9. März 2006, 21:00
posten

Die Wiener Postrocker Thalija und ihre ähnlich tönenden Berliner Kollegen Elyjah am 11. März im Shelter

Die Musikbesessenheit von Jungschauspieler Robert Stadlober und seinem Haberer Bernhard Kern, äußert sich seit vergangenem Jahr dahingehend, dass sie in engagierter Manier als Labelbetreiber in Erscheinung treten. "Siluh Records", nennt sich der Musikverlag, der morgen mittels eigener regelmäßiger Clubveranstaltung Öffentlichkeit generiert. Im Shelter steigt der so genannte Siluh-Beatkeller. Dort dürfte es angesichts der personell umfangreich ausgestatteten Projekte gehörig rappeln: Die Wiener Postrocker Thalija bringen 12 bis 15 Musiker auf die Bühne, ihre ähnlich tönenden Berliner Kollegen Elyjah geben sich in dieser Hinsicht bescheidener. Wobei die beiden Kapellen nicht nur gerne bühnenteilig werden: Vor Kurzem trat man auf Siluh via Split-LP im Doppelpack in Erscheinung. Davor, danach und dazwischen ertönt die laute Gitarre unter dem DJ-Motto "Less talk more rock". (lux, DER STANDARD - Printausgabe, 10. März 2006)

11.3. Shelter, 20., Wallensteinplatz 8. 21.00

Share if you care.