Feuer soll Affen weiterentwickelt haben

17. März 2006, 16:43
38 Postings

Eine umstrittene These zur Menschwerdung

London - Warum sind Menschen und Affen so verschieden, wenn ihre Gene so ähnlich sind? Die Antwort von Wissenschaftern der Universität Chicago in "Nature": Der Unterschied ergebe sich weniger aus der Zahl der abweichenden Gene, sondern aus der Arbeitsweise der Gene. Die US-Forscher vermuten, die Nutzung des Feuers habe eine wichtige Rolle gespielt.

Die Untersuchung von 1056 Genen von Menschen und ihren Verwandten ergab, dass beim Großteil der Gene die Erzeugung von Signalen gleich geblieben ist. Der Unterschied lag in jenen Genen, die diesen Prozess auch bei anderen Genen beeinflussen. Beim Menschen ist die Wahrscheinlichkeit einer Änderung in diesen Genen viermal höher als bei anderen Genen. Bei Affen gibt es so eine abweichende Entwicklung nicht. Dieser rasche genetische Wandel könnte durch die Beherrschung des Feuers - das Kochen der Nahrung - herbeigeführt worden sein. Die These ist umstritten. (AFP, DER STANDARD, Print, 10.3.2006)

Share if you care.