Serotonin steuert Notfallatmung

15. März 2006, 14:15
posten
Washington - US-Forscher haben einen weiteren Mechanismus für den "plötzlichen Kindstod" gefunden: Das Notfallprogramm im Atemkontrollsystem des Hirns, das bei Sauerstoffmangel den Befehl zum Luftschnappen gibt, ist vom Nervenbotenstoff Serotonin abhängig. Nur bei genügend Serotonin können zuständige Nerven im Notfall die Atemsteuerung übernehmen, Schnappatmung veranlassen. Dadurch wird der akute Sauerstoffmangel ausgeglichen, der normale Atemrhythmus wieder hergestellt. (red, DER STANDARD, Print, 10.3.2006)
Share if you care.