Niederlagen für HSV und Schalke

15. März 2006, 23:11
22 Postings

Hamburger verloren gegen Rapid Bukarest mit 0:2 - Palermo gewann Heim­spiel gegen Königsblau - Pogatetz war mit Middlesbrough gegen Roma erfolgreich

Bukarest - Der Hamburger SV hat sein Achtelfinal-Hinspiel im Fußball-UEFA-Cup am Donnerstag bei Rapid Bukarest nach einer schwachen Leistung mit 0:2 (0:1) verloren. Die Treffer für den Sechsten der rumänischen Liga, der mit Hertha BSC Berlin bereits einen deutschen Verein aus dem Bewerb geworfen hatte, erzielten Daniel Niculae in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte und Mugurel Buga in der 88. Minute.

"Ich bin sauer über die Art und Weise wie wir heute aufgetreten sind", sagte der sichtlich erregte HSV-Trainer Thomas Doll. Beim Ex-Verein von Salzburg-Coach Kurt Jara fehlte es an Leidenschaft und Einsatz, die technisch starken Rumänen agierten in dem mit 16.300 Zuschauern ausverkauften Stadion zweikampfstark und ballsicher.

Der Hamburger Nigel de Jong erhielt in der 68. Minute nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, in der Nachspielzeit wurde auch der Rumäne Maftei wegen wiederholtem Foulspiel vom Platz verwiesen. Das Rückspiel in Hamburg findet am kommenden Mittwoch statt.

Schalke verlor in Palermo

Nach dem HSV hat mit Schalke 04 auch der zweite noch im Bewerb befindliche deutsche Bundesligist das Hinspiel verloren, der Traditionsverein aus dem Ruhrpott ging nach einem 0:1 (0:1) gegen den US Palermo geschlagen vom Platz. Bei der ersten Niederlage im zehnten Pflichtspiel unter Trainer Mirko Slomka enttäuschten die Schalker auf der ganzen Linie und besaßen vor allem in der ersten Spielhälfte kaum Chancen. Der überragende Franco Brienza erzielte schon in der 15. Minute den entscheidenden Treffer für den Tabellenzehnten der Serie A.

Ohne die verletzten Lincoln und Kevin Kuranyi präsentierten sich die Deutschen im Angriff harmlos, die Sizilianer fanden hingegen bereits nach drei Minuten durch Giovanni Tedesco die erste Chance vor. Palermo war überlegen, spielte ballsicherer und aggressiver. Schalke kam erst nach der Pause auf, Palermos Keeper Andujar rettete aber bei Chancen durch Levan Kobiaschwili (67.) und Sören Larsen (77.) den Sieg des italienischen UEFA-Cup-Debütanten.

Middlesbrough 1, Roma 0

Der österreichische Fußball-Teamverteidiger Emanuel Pogatetz hat am Donnerstag mit seinem Klub Middlesbrough FC im UEFA-Cup-Achtelfinalhinspiel gegen AS Roma einen 1:0-Heimerfolg gefeiert. Der Tabellen-15. der englischen Premier League verschaffte sich damit eine akzeptable Ausgangsposition für das Rückspiel in der italienischen Hauptstadt, das bereits am kommenden Mittwoch (21:00 Uhr) in Szene geht.

Pogatetz spielte durch und bot eine solide Leistung, das einzige Tor des Abends erzielte vor 25.354 Zuschauern im Riverside-Stadium von Middlesbrough der nigerianische Stürmer Ayegbeni Yakubu in der 12. Minute aus einem Foul-Elfmeter. Roma-Torhüter Gianluca Curci hatte Middlesbrough-Stürmer Jimmy Floyd Hasselbaink im Strafraum zu Fall gebracht. (APA/dpa)

Share if you care.