Vor drei Jahren wurde Zoran Djindjic ermordet

14. März 2006, 19:42
posten

Kein Ende des Prozesses gegen die Mörder des serbischen Premierministers in Aussicht - eine Ansichtssache

Bild 1 von 6

Am Sonntag jährt sich zum dritten Mal der Todestag von Zoran Djindjic. Der serbische Regierungschef wurde am 12. März 2003 vor dem Eingang in das Regierungsgebäude im Belgrader Stadtzentrum erschossen. Die Todesschüsse wurden laut Anklage vom stellvertretenden Kommandanten der Sonder-Einheit "Rote Barette", Zvezdan Jovanovic, abgegeben.

Mutmaßlicher Hauptorganisator des Mordanschlags ist der Ex-Kommandant dieser mittlerweile aufgelösten Einheit, Milorad Ulemek (früher Lukovic) "Legija". Beteiligt waren demnach auch mehrere Angehörige einer Mafia-Gruppe aus dem Belgrader Stadtviertel Zemun.

Share if you care.