Vorarlberger Schülerin wurde von Zug mitgeschleift

10. März 2006, 08:52
posten

17-Jährige wollte vor der herannahenden Lok Bahnübergang überqueren

Bregenz - Eine Schülerin ist am Mittwochnachmittag etwa 15 Meter weit unter dem Triebwagen der Montafonerbahn mitgeschleift worden. Die 17-Jährige wollte vor der herannahenden Lok den Bahnübergang überqueren.

Sie ging davon aus, dass der Zug über ein anderes Gleis in den Bahnhof einfahren würde. Die Bahn war mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 km/h unterwegs. Der 54-jährige Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein, konnte eine Kollision mit dem Mädchen aber nicht mehr verhindern. Die Schülerin hatte Glück und erlitt keine schweren Verletzungen.(APA)

Share if you care.