Erster Saisontreffer für Pöck

31. März 2006, 10:34
3 Postings

Rangers verloren trotzdem im Penaltyschießen - Insgesamt dritter NHL-Treffer des Kärntners

Atlanta - Thomas Pöck hat am Mittwoch seinen ersten Saisontreffer in der NHL erzielt. Der offensivstarke Verteidiger traf im Auswärtsspiel der New York Rangers bei den Atlanta Thrashers in der 40. Minute zum 2:2, die Rangers mussten sich allerdings nach Penaltyschießen mit 2:3 geschlagen geben. Für Pöck war es sein insgesamt drittes Tor in der National Hockey League, im März 2004 hatte er direkt vom College kommend sowohl bei seinem Rangers-Debüt am 23. März als auch acht Tage später getroffen.

Zwei Mal hatten sich die Rangers am Mittwoch zurück gekämpft. Zunächst glich der tschechische NHL-Topscorer Jaromir Jagr die Führung durch Ilja Kowaltschuk mit seinem 43. Saisontor aus, 6,8 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels egalisierte Pöck die neuerliche Führung der Thrashers durch Serge Aubin. Der Kärntner zog von der Blauen Linie ab, Torhüter Kari Lehtonen war dabei die Sicht verstellt. Pöck stand allerdings auch bei beiden Atlanta-Toren auf dem Eis.

Jagr fehlte bei Entscheidung

In der Entscheidung fehlte Jagr den Rangers. Der Stürmerstar musste in der Verlängerung wegen eines nicht regelkonformen Stocks auf die Strafbank, da auch sein Ersatzgerät laut Schiedsrichter nicht den Bestimmungen entsprach, durfte der Torjäger auch im Penaltyschießen nicht teilnehmen. Die Rangers führten da schon mit 2:1, doch danach trafen die Gäste nicht mehr. Marian Hossa fixierte schließlich den Sieg für Atlanta, das noch um seine Playoff-Chance kämpft. Die Rangers führen unverändert die Atlantic Division an und liegen in der Eastern Conference auf Platz drei. (APA)

Share if you care.