Zertifikate: HVB-Relax Bonus-Zertifikat

23. März 2006, 19:04
posten

Bonuszertifikat auf S&P500-, DJ-EuroStoxx50- und Nikkei225-Index - Von Walter Kozubek

Wer der zukünftigen Wertentwicklung des S&P500-, des DJ-EuroStoxx50 und des Nikkei225-Index auf Sicht der nächsten drei Jahre halbwegs zuversichtlich entgegenblickt, könnte das HVB-Relax Bonus-Zertifikat etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Mit diesem Zertifikat, dessen Funktionsweise auch für Zertifikateeinsteiger leicht nachvollziehbar ist, besteht die durchaus realistische Chance, die Maximalrendite in Höhe von 6,03% pro Jahr zu erreichen.

Bei dem Zertifikat handelt es sich um ein Bonuszertifikat mit Cap, dessen Performance von der Entwicklung der drei Leitindizes abhängt. Nach Beendigung der Zeichnungsfrist werden am 30.3.06 die jeweiligen Indexschlussstände als Anfangswerte für die weitere Berechnung für das Zertifikat fixiert.

Wenn keiner der Indizes bis zum 14.12.09 um 50% oder mehr fällt, so wird das Zertifikat mit 124,30% des Startwertes zurückbezahlt. Wenn jedoch ein Index die 50%-Schwelle berührt, dann wird das Zertifikat am Ende gemäß der Entwicklung des am schlechtesten gelaufenen Index getilgt.

Wird die Schwelle verletzt und der schlechteste Index befindet sich in etwas mehr als dreieinhalb Jahren bei 65% des Ausgangswertes, so wird das Zertifikat mit 65 Euro getilgt.

Allerdings besteht auch nach dem so genannten „Schwellenereignis“ noch die Chance auf positive Rendite. Dieser Fall tritt dann ein, wenn auch der Index mit der ungünstigsten Kursentwicklung am Ende oberhalb seines Startwertes vom 30.3.06 notiert.

Wenn die Indizes bei Erstellung dieses Beitrages fixiert würden, müsste der S&P500Index auf 637,95 (akt. Indexstand 1.275,90 Punkte), der Nikkei225-Index auf 7.813,75 Punkte (aktueller Indexstand 15.627,49 Punkte) und der DJ-EuroStoxx50-Index auf 1.868,14 Punkte (aktueller Indexstand 3.736,28 Punkte) fallen, bevor die Bonuszahlung in Höhe von 24,30 Prozent in Gefahr gerät.

Das HVB-Relax Bonuszertifikat mit Laufzeit bis 21.12.09, ISIN: DE000HV1A4U4, kann noch bis 29.3.06 mit 100 Euro plus 1,5% Ausgabeaufschlag je Stück, gezeichnet werden.

Fazit: Dieses Zertifikat eignet sich für Anleger, die für die nächsten dreieinhalb Jahre eher seitwärts tendierende Kurse erwarten. Der Sicherheitspuffer von 50% erscheint aus heutiger Sicht als durchaus komfortabel. Allerdings wird dieser große Sicherheitspuffer gegen die Limitierung des maximalen Gewinnpotenzials bei 124,30 Euro eingetauscht.

Der Autor ist Herausgeber vom ZertifikateReport


Mehr zum Thema Zertifikate

Anlagezertifikate

Share if you care.