Arcor profitiert von DSL-Geschäft

15. März 2006, 13:14
posten

Umsatz sprang um ein Fünftel auf 1,4 Mrd. Euro

Der Festnetzanbieter Arcor hat das Ergebnis in den ersten drei Quartalen seines Geschäftsjahres 2005/06 kräftig gesteigert. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sei bis Ende Dezember um 39 Prozent auf 219 Mio. Euro gewachsen, teilte die zu Vodafone gehörende Gesellschaft am Mittwoch vor der CeBIT in Hannover mit. Der Umsatz sprang um ein Fünftel auf 1,4 Mrd. Euro hoch.

Arcor-Chef Harald Stöber begründete das Wachstum mit der guten Entwicklung des Breitbandgeschäftes. In den Monaten April bis Dezember sei die DSL-Kundenzahl um das Dreifache auf knapp 1,1 Millionen geklettert. Damit ist Arcor einer der führenden DSL-Anbieter, allerdings mit großen Abstand zu Marktführer T-Online. Für das laufende Jahr rechnet Stöber branchenweit mit einem Zuwachs von vier Millionen Breitbandkunden auf 14,5 Millionen.(APA/dpa)

Share if you care.