Blaha will mehr Marktanteil

27. März 2006, 15:45
posten

Stärkere Marktdurchdringung vor allem in Oberösterreich ist erstes Ziel - Für das gesamte Jahr 2006 wird eine Umsatzsteigerung auf 16 Millionen Euro erwartet

Linz - "Wir konnten uns in den letzten beiden Jahren kontinuierlich steigern, und das eindeutig gegen den Marktrend. Im Zuge unserer Expansionsstrategie werden wir nun verstärkt in Oberösterreich, gemeinsam mit unserem starken Vertriebspartner FLW aus Wels, auftreten und den Büromöbelmarkt wesentlich mitgestalten. Das Schöne daran ist, dass wir ursprünglich aus Linz stammen und nun quasi wieder zu unseren Ursprüngen zurückkehren!", erklärte Blaha-Chef Friedrich in Linz: "Vor allem in Oberösterreich streben wir eine stärkere Marktdurchdringung an. In den nächsten drei Jahren wollen wir die Nummer Drei am österreichischen Gesamtmarkt sein!".

17,1 Prozent Umsatzsteigerung

Die Quartalszahlen von 2006 würden den Aufwärtstrend bei Blaha bestätigen heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. So betrug der Quartalsumsatz 2006 4,1 Millionen gegenüber 3,5 Millionen Euro im Jahr 2005, was einem Plus von 17,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Für das gesamte Jahr 2006 wird eine Umsatzsteigerung von 14 Millionen auf 16 Mio. (+14 Prozent) erwartet.

Strategische Grundlagen für die Expansion

Das Ziel von Blaha sei das organische Wachstum eines eigentümergeführten Unternehmens. Die finanzpolitische Strategie für die nächsten Jahre sehe weiterhin eine hohe Eigenkapitalquote vor, beziehungsweise diese noch zu steigern. Friedrich Blaha: "Blaha Büromöbel strebt innerhalb der nächsten 3 Jahre die Vorreiterschaft im Osten Österreichs mit dem Großraum Wien, Niederösterreich und dem Burgenland an. Im Gesamtmarkt Österreich wollen wir im selben Zeitraum an die dritte Stelle vorrücken. Dieses Ziel erreichen wir nur, indem wir unsere regionalen Vertriebspartner kräftig unterstützen und mit Ihnen gemeinsam die Expansion forcieren." (red)

  • Blaha-Chef Friedrich Blaha will den Markt stärker durchdringen und beginnt damit in Oberösterreich.
    foto: blaha

    Blaha-Chef Friedrich Blaha will den Markt stärker durchdringen und beginnt damit in Oberösterreich.

Share if you care.