Rauch-Kallat: Verantwortungsvoller Umgang mit "Vogelgrippefällen"

13. März 2006, 11:24
8 Postings

Gegen verbindliche Hauspflicht für Katzen - Deutschland sei nicht mit Österreich vergleichbar

Wien - Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat hat am Mittwoch ihre Politik in Sachen Vogelgrippe verteidigt: "Wir sind bisher sehr verantwortungsvoll mit dieser Problematik umgegangen". Sie bleibe bei ihrer Entscheidung, dass es keine verbindliche Hauspflicht für Katzen oder Leinenpflicht für Hunde in den Sperrbezirken wie in Deutschland geben soll. Man könne die Situation in Deutschland und Österreich nicht vergleichen, so die Ministerin.

Punktuelles Auftreten

Während auf der deutschen Insel Rügen gleich ein ganzer Schwarm von Schwänen gefunden wurde, die mit dem H5N1-Virus infiziert waren, seien die infizierten Vögel in Österreich bisher eher punktuell aufgetreten. Hier zu Lande seien von 950 getesteten Tieren 760 definitiv negativ gewesen. Bei 34 Vögeln wurde nachweislich H5N1 festgestellt und in zwei Fällen "besteht der Verdacht", so Rauch-Kallat.(APA)

Share if you care.