Melange: Die ÖVP lässt eine Frau verschwinden

7. März 2006, 19:30
posten

Journalistin verschwand auf zweiter Version

Damnatio memoriae - so nennen es HistorikerInnen, wenn Personen aus der Geschichte getilgt wurden. Berühmtestes Beispiel ist Kommunistenführer Stalin, der zuerst seinen in Ungnade gefallenen Weggefährten Trotzki von Fotos wegretouchieren ließ - und später selber aus der Erinnerung gelöscht wurde.

Im Kleinen ist das nun offensichtlich auch auf einem ÖVP-Plakat passiert, das derzeit landesweit affichiert wird.

In der ersten Version war auf dem Bild, das Kanzler Wolfgang Schüssel wahlkampfgerecht im vertrauten Gespräch mit Bürgern zeigt, eine Radiojournalistin zu sehen. Das gleiche Foto ziert nun auch das Cover der jüngsten Ausgabe der ÖVP-Mitgliederzeitung "austria plus" - diesmal allerdings ohne Dame.

Dem Vernehmen nach war die Journalistin alles andere als erfreut, als Staffage für schwarze Wahlwerbung zu dienen. (red, DER STANDARD, Print, 8.3.2006)

Share if you care.