Sieben Frauen am Regiestuhl

7. März 2006, 18:42
posten

Am 8. März

Frau Minder weiß, was es zu feiern gilt: Die Regisseurin war selbst lang alternative Kinoveranstalterin, in diesem Sinn Kollegin von Gerlinde Schwarz und Gertraud Eiter, deren Frauenfilmreihe kinovi[sie]on heute das Einjährige begeht. Mit dabei hat Veronika Minder ihre Dokumentarcollage "Katzenball" (CH 2005), die in fünf Biografien ein Jahrhundert lesbische Eidgenossinnen Revue passieren lässt. In der Schweiz war Homosexualität früh gesetzlich gestattet. Im Iran ist sie es nicht. Der möglichen Todesstrafe ausgesetzt, flieht die Hauptfigur von "Fremde Haut" (D 2005) nach Deutschland und in ein Männerleben, das ihr den Spitznamen Ayatollah einträgt. In einer Krautfabrik schließlich sieht sich "der" illegale Siamak mit dem legalen wie vertrackten Begehren zu Anne konfrontiert. Mit Jasmin Tabatabai. Alle sieben Beiträge des Programms sind 2005 bei Festivals ausgezeichnet worden. (pen, DER STANDARD, Print, 8.3.2006)
Leokino, Innsbruck, Anichstraße 36, (0512) 56 04 70. Ab 17.50
Share if you care.