Cheney droht mit schwerwiegenden Konsequenzen

10. März 2006, 10:20
62 Postings

"Wir werden dem Iran keine Atomwaffen gestatten"

Washington - Im Atom-Streit mit dem Iran hat US-Vizepräsident Dick Cheney die Führung in Teheran vor schwerwiegenden Folgen gewarnt. Das "iranische Regime" müsse wissen, dass die internationale Gemeinschaft auf "bedeutungsvolle Konsequenzen" vorbereitet sei, sagte Cheney am Dienstag vor einer pro-israelischen Organisation in Washington.

Cheney drohte der Führung in Teheran, dass sich die Vereinigten Staaten alle Optionen offen hielten. Die klare Botschaft sei: "Wir werden dem Iran keine Atomwaffen gestatten."

Die Iraner sollten wissen, dass die Vereinigten Staaten sie, ihr Land und ihre lange Geschichte als große Zivilisation respektierten, sagte der Vize-Präsident. Die Iraner verdienten es nach den Worten von Cheney, dass sie frei von Tyrannei und Unterdrückung leben können. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vizepräsident Dick Cheney bei seinem Auftritt vor einer pro-israelischen Organisation in Washington

Share if you care.