Alle vier von ABBA für die gute Sache vereint

7. März 2006, 16:39
1 Posting

Gemeinsame Autogrammstunde: Signierte Gegenstände sollen versteigert werden, Erlöse kommen Homo- und Transsexuellen-Aktivisten in Polen zugute

Stockholm - Die früheren Mitglieder der legendären schwedischen Popgruppe ABBA haben zur Unterstützung Homosexueller in Polen und anderen Ländern Osteuropas erstmals seit einem Jahrzehnt wieder gemeinsam Autogramme gegeben. Die Poster, Platten sowie andere Gegenstände mit den Unterschriften von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson sollen laut den Veranstaltern der Homo-, Bi- und Transsexuellen-Parade Stockholm Pride ab Donnerstag (9.3.) auf eBay versteigert werden.

Der Reinerlös wird der Schwesterorganisation Warszawa Pride in Polen zur Verfügung gestellt. Die schwedischen Initiatoren der Aktion machten auf ihrer Homepage darauf aufmerksam, dass im vergangenen Jahr die Abhaltung einer entsprechenden Parade vom damaligen Warschauer Bürgermeister und jetzigen Staatspräsidenten Polens, Lech Kaczynski, mit dem Hinweis untersagt worden war, Homosexualität sei kein natürlicher Teil der polnischen Kultur.

Außer in Polen stellten sich vergangenes Jahr auch Regierungsmitglieder in Lettland gegen die Abhaltung eines Homosexuellen-Umzugs in der Hauptstadt Riga. Die dortige Parade konnte nach einem Urteil des Verwaltungsgerichtshof in letzter Minute doch noch stattfinden. Allerdings sahen sich die Teilnehmer mit mehreren Tausend großteils feindselig gesinnten Zuschauern und "aktiven" Gegendemonstranten konfrontiert. Als negativ gegenüber den Rechten Homosexueller eingestellt wird auf der Homepage von "Stockholm Pride" auch Russland namentlich aufgeführt. (APA)

Share if you care.