Personalabbau bei slowakischen Bahnen

23. März 2006, 09:05
posten

In drei Jahren wurde fast ein Fünftel der Belegschaft abgebaut

Preßburg - Die slowakischen Eisenbahngesellschaften haben in letzten drei Jahren ihre Belegschaften drastisch reduziert. 2002 beschäftigten die Bahnen noch 43.600 Menschen - Ende 2005 waren es nur noch 35.400.

Der größte Arbeitgeber der Branche ist die für die Bahn-Infrastruktur zuständige staatliche ZSR (Zeleznice Slovenskej republiky) mit 18.673 Mitarbeitern per Ende 2005. Die für den Personenverkehr zuständige ZSSK hatte 4.775 Mitarbeiter, die staatlichen Gütereisenbahn Cargo Slovakia beschäftigte 11.856 Personen. Für heuer ist ein weiterer Personalabbau geplant.

Eigentlich hätte die Cargo Slovakia heuer privatisierten werden sollen. Die ÖBB-Tochter Rail Cargo Austria (RCA) hatte die besten Chancen, den Zuschlag für 100 Prozent der Anteile zu bekommen. Eine Regierungskrise führte jedoch zur Ansetzung vorgezogener Neuwahlen und zum Stopp aller Privatisierungen. (APA)

Share if you care.