EU-Troika zur Türkei berät in Wien mit Außenminister Gül

8. März 2006, 17:13
25 Postings

Will "Vermittlerrolle der Türkei" unterstreichen - Im Vorfeld des Salzburger Gymnich-Treffens - Bilaterales Gespräch mit Schüssel

Wien - Im Vorfeld des Salzburger EU-Außenministertreffens (so genanntes Gymnich-Treffen), das für Ende der Woche anberaumt ist, trifft heute, Mittwoch, die EU-Troika in Wien in Sachen Türkei mit dem türkischen Außenminister Abdullah Gül zusammen. An den Beratungen im Außenamt wird seitens der österreichischen Ratspräsidentschaft Außenministerin Ursula Plassnik teilnehmen, die EU-Kommission ist durch Erweiterungskommissar Oli Rehn vertreten.

Im Zentrum der Beratungen dürften Kernpunkte der Verhandlungen mit dem EU-Beitrittskandidaten Türkei stehen. EU-Ratsvorsitzender Bundeskanzler Wolfgang Schüssel hatte vor kurzem beim Wien-Besuch des zypriotischen Staatspräsidenten Tassos Papadopoulos daran erinnert, dass Ankara seine Flug- und Seehäfen für die Republik Zypern bis Jahresende öffnen müsse. Gül unterstrich seinerseits vor seiner Abreise nach Wien die Vermittlerrolle der Türkei im Streit um die Mohammed-Karikaturen. Nach der Troika-Pressekonferenz trifft Gül zu einem bilateralen Gespräch mit Schüssel zusammen.

Gül: Vermittlerrolle der Türkei

Gül sieht in seinen bevorstehenden Gesprächen mit den EU-Spitzen in Österreich eine Chance, die Vermittlerrolle seines Landes zu unterstreichen. Vor seinem Abflug nach Wien unterstrich Gül am Dienstag vor Journalisten in Ankara, die Türkei spiele beim Dialog zwischen den Zivilisationen eine große Rolle. Ende Februar hatte sich Gül mit Blickrichtung auf den Konflikt um die Mohammed-Karikaturen für Nachbesserungen in europäischen Gesetzen ausgesprochen, um den rechtlichen Schutz für Muslime in Europa zu verbessern. (APA)

Share if you care.