"Dancing Stars": Harald Serafin erstetzt Dagmar Koller

11. März 2006, 11:11
9 Postings

Intendant der Seefestspiele Mörbisch komplettiert die Jury

Harald Serafin, Intendant der Seefestspiele Mörbisch, ersetzt Dagmar Koller als Juror in allen acht Ausgaben des ORF-Tanzevents "Dancing Stars". Das teilte der ORF in einer Aussendung mit. Koller hatte wegen der Erkrankung ihres Mannes Helmut Zilk ihre Funktion zurückgelegt. Ursprünglich hatte es geheißen, Kollers Stelle werde jede Woche ein anderer prominenter Juror einnehmen.

Damit ist das "Dancing Stars" Jurorenkleeblatt wieder komplett: Neben Serafin, der "jede Sendung der ersten Staffel mit größtem Interesse verfolgt" hat, vergeben ab Freitag (10.3., 21.10 Uhr ORF 1) wie bei der ersten Staffel Nicole Burns-Hansen, Thomas Schäfer-Elmayer und Hannes Nedbal jeweils bis zu zehn Punkte für die Darbietungen der "Dancing Stars".

Couture nach Maßanfertigung

Die Roben stammen übrigens von Chrisanne-Couture, einem Turniertanzkleiderausstatter in London. 42 Damenkleider hat ORF-Kostümbildnerin Vera Billiani für die ersten drei Sendungen ausgewählt, auch die Fracks, Hosen und Hemden für die Herren kommen großteils aus dieser Quelle. Nach der zweiten Sendung werden in London die restlichen Kleider besorgt. Insgesamt werden 88 vorbereitet, 70 davon getragen. Die eine oder andere Couture wird auch maßangefertigt. Änderungs-Arbeiten sind ohnehin an der Tagesordnung,erzählt Billliani: "Die Tänzer nehmen ständig ab. Bei den Herren nähen wir permanent die Hosen enger, die Kleider passen sich eher an."

Alle Kleider sind Einzelstücke, jeder "Dancing Star" trägt pro Tanz ein neues Kleid, außer in der Finalsendung - da kommt ein Outfit ein zweites Mal zum Tragen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: orf
Share if you care.