US-Regierung wirbt unter Abgeordneten für Atompakt mit Indien

7. März 2006, 14:29
posten

"Sehr intensive Debatte" im Kongress erwartet

Washington - Wenige Tage nach dem Indien-Besuch von Präsident George W. Bush wirbt die US-Regierung unter amerikanischen Abgeordneten für das Atomabkommen mit dem asiatischen Land. Es werde eine sehr intensive Debatte darüber geben, sagte Außenstaatssekretär Nicholas Burns am Montag in Washington. Bush und Außenministerin Condoleezza Rice würden die Abgeordneten informieren und in Kongress-Anhörungen erscheinen.

Zwar haben Bushs Republikaner in beiden Kammern die Mehrheit. Wegen der sinkenden Beliebtheit des Präsidenten und den Kongresswahlen im November verweigern sie ihm aber zunehmend die Gefolgschaft.

Das Abkommen über die zivile Nutzung der Atomkraft verspricht Indien einen Technologie-Transfer und die Belieferung mit Kernbrennstoffen, obwohl die Regierung die Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrages weiter ablehnt. Wie der verfeindete Nachbar Pakistan verfügt Indien über Atomwaffen. (APA/AP)

Share if you care.