Nach Arbeitsmarktreform Proteste angekündigt

7. März 2006, 06:44
posten

Umstrittener Gesetzesentwurf passierte französischen Senat - 200.000 DemonstrantInnen erwartet

Paris - Nach dem Parlament hat am Montag auch der französische Senat einen Gesetzentwurf zur Abschaffung des Kündigungsschutzes für Berufseinsteiger verabschiedet. Die Senatoren votierten mit 178 zu 127 Stimmen für die geplante Regelung, 21 enthielten sich. Dem Entwurf zufolge können Arbeitnehmer bis 26 Jahre in den ersten 24 Monaten ihrer Anstellung ohne Grund gekündigt werden. Kritiker sehen darin eine tief greifende Aushöhlung des Arbeitsrechts.

Die Gewerkschaften haben für Dienstag zu landesweiten Protestaktionen gegen den Gesetzentwurf aufgerufen. Schon Anfang Februar hatten mehr als 200.000 Menschen gegen die Arbeitsmarktinitiative von Premierminister Dominique de Villepin demonstriert, der damit die hohe Jugendarbeitslosigkeit senken will. (APA/AP)

Share if you care.