Verizon will Joint-Venture mit Vodafone komplett übernehmen

14. März 2006, 10:39
posten

"Arbeiten daran, die restlichen 45 Prozent zu übernehmen"

Der zweitgrößte US-Telekommunikationskonzern Verizon Communications will den Anteil des britischen Mobilfunkkonzern Vodafone am Gemeinschaftsunternehmen Verizon Wireless kaufen und die Tochter damit komplett übernehmen.

"Wir arbeiten daran, die restlichen 45 Prozent von Vodafone an Verizon Wireless zu übernehmen", teilte Verizon am Montag mit. Vodafone bekräftigte jedoch, es gebe keine Absicht, den Anteil an Verizon Wireless abzustoßen.

Erst im Jänner hatte Vodafone-Chef Arun Sarin betont, an dem Joint-Venture mit Verizon festzuhalten. Die finanziellen Leistungen aus dieser Beteiligung seien in den vergangenen Jahren beeindruckend gewesen und deshalb gebe es keinen Anlass zum Verkauf, hatte Sarin Ende Jänner gesagt. Investoren fordern von den Briten seit einiger Zeit den Verkauf des Aktienpakets.

Verizon reagierte mit dem Vorstoß auf das jüngste Übernahme-Offert des ehemaligen US-Telefon-Monopolisten AT&T, der für seinen Konkurrenten BellSouth 67 Mrd. Dollar (55,8 Mrd. Euro) geboten hatte. AT&T will durch die Übernahme seine führende Stellung in den USA weiter ausbauen.(APA/Reuters)

Share if you care.