USA gegen russischen Kompromissvorschlag

7. März 2006, 16:39
16 Postings

Iran soll Urananreicherung total verboten werden - "Auch kleine Mengen undenkbar" - Washington drängt internationale Gemeinschaft zum Handeln

Washington - Die USA haben ihre Haltung bekräftigt, wonach der Iran unter keinen Umständen Uran anreichern dürfe. Auch die Anreicherung von lediglich kleinen Mengen sei nicht denkbar, sagte ein US-Außenamtssprecher am Montag in Washington. Dies würde dem Iran erlauben, "die Technologie zu beherrschen, den Kreislauf der Anreicherung zu vollenden und dann könnte diese Technologie leicht für ein geheimes Programm zum Bau von Atomwaffen benutzt werden", fügte der Ministeriumssprecher hinzu.

Ähnlich äußerte sich der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, John Bolton. Es sei ein "zentrales Element unserer Position und der des EU-Trios und sicher auch Russlands", dass keine Urananreicherung im Iran akzeptabel sei, sagte Bolton in New York.

Das Weiße Haus drängte die internationale Gemeinschaft zum Handeln. Der Iran dürfe nicht die Kapazität erhalten, Atomwaffen zu bauen, sagte Präsidentensprecher Scott McClellan in Washington. Teheran setze seine Taktik fort, indem es "redet und handelt, um zu provozieren". Bei dem Streit um das iranische Atomprogramm gehe es um Vertrauen, "und das iranische Regime hat gezeigt, dass man ihm nicht vertrauen kann", fügte McClellan hinzu.

Die US-Regierung werde mit den Mitgliedern des Gouverneursrats der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) reden sowie gemeinsam mit den anderen Ländern im UN-Sicherheitsrat über das weitere Vorgehen beraten.

Zuvor hatten Diplomaten am IAEA-Sitz der Nachrichtenagentur AFP gesagt, dass Russland ein neues Kompromissangebot vorgelegt habe, um die Krise um das iranische Atomprogramm entschärfen. Das Angebot sehe vor, dem Iran die Anreicherung von Uran in kleinen Mengen zu gestatten.

Zugleich solle dem Iran der Erwerb von Technologie untersagt werden, mit der angereichertes Uran für Atomwaffen benutzt werden kann. Derzeit sei das Angebotsbündel allerdings sowohl für die USA und das so genannte EU-Trio als auch für den Iran unannehmbar. (APA/AFP)

Share if you care.