Islamische Kunst im Fokus

6. März 2006, 17:15
posten

Französisch-saudiarabische Schau in Riad zeigt 104 Werke aus dem Louvre vom Beginn des 20. Jahrhunderts

Riad - Eine einzigartige Schau zur islamischen Kunst, die in Kooperation des Nationalmuseums in Riad und dem Pariser Louvre entstanden ist, ist am Sonntag vom französischen Präsidenten Jacques Chirac in Riad eröffnet worden. Die Schau "Formen und Farben in der islamischen Kunst - Die Sammlungen des Louvre" zeigt 104 Werke islamischer Herkunft vom Beginn des 20. Jahrhunderts. Bei der Schau hat Riad erstmals eine Ausstellung mit Exponaten aus einem anderen Land organisiert, und sie ist die bisher wichtigste Ausstellung des Louvre in einem arabischen Land.

Angesichts des Fanatismus "müssen wir die Verschiedenartigkeit der Völker, der Glauben und der Kulturen respektieren", betonte Chirac bei der Eröffnung. "Wir müssen jede Möglichkeit des Dialogs kultivieren, um Missverständnisse zu vermeiden". Im Pariser Louvre wird die Islam-Abteilung bis 2009 um 56 Mio. Euro umgebaut, um 4.000 Kubikmeter Platz im Visconti-Hof zu nützen. (APA)

Share if you care.