Rennfahrer Frentzen mit 210 km/h auf Autobahn "geblitzt"

8. März 2006, 09:02
7 Postings

Der deutsche Motorsportler wurde in Italien mit überhöhter Geschwindigkeit erwischt und kam mit 356 Euro Strafe davon

Rom - Motorsportler Heinz-Harald Frentzen ist auch abseits der Rennstrecken flott unterwegs. Der Deutsche wurde auf der Heimfahrt von DTM-Tests in Italien mit 210 Stundenkilometern "geblitzt". Erlaubt wären lediglich 130 km/h gewesen. Frentzen kam nach längeren Verhandlungen mit 356 Euro Strafe davon.

"Ich wollte schnell nach Hause, meine Frau ist im achten Monat schwanger, und die Geburt ist nicht unkompliziert", begründete der 38-Jährige die Eile. "Das habe ich den Carabinieri erzählt und dafür hatten sie Verständnis." (APA/SIZ)

Share if you care.