Kommentar: Keine Lust!

7. März 2006, 07:00
10 Postings

Auf Lust, Body und Opferzahlen - Anregungen für einen autonomen Frauentag

SEX MIT MIR SELBST. BREITNEY AUF HAWAII. DEOS ERHÖHEN BRUSTKREBSRISIKO. TURBO-DIÄT LEICHT GEMACHT. STARK DURCH ABENTEUER. ZU FRÜHER SEX? ERSTE ANLAUFSTELLE IN KRISEN. DAS LEBEN GENIESSEN - JETZT!

MEINE LUST. BEAUTY QUICKIES. TAUFRISCH MIT THALASSA! WAS WEISS DIE MEDIZIN VON FGM? SOMMER-BODY. FRAUEN VERDIENEN EU-WEIT 15 PROZENT WENIGER. MODESTYLING MIT ANTI-AGING-EFFEKT. WARUM WIR NICHT ALLES ÜBER UNS VERRATEN SOLLTEN. FALTENFREI SOFT & SCHNELL.

Wollen wir zum Internationalen Frauentag angesichts dieser kurzen Auswahl aktueller Titelstories ein Experiment wagen und dem Konsum frauenspezifischer Info-Ströme auch einmal eine Pause gönnen? Ein Verschnaufen angesichts der hier aufgefädelten Imperative und Alarmiertheiten könnte dem eigenen Seelchen doch ganz gut tun. All jene aber, welche die Diskriminierung von Frauen als Sonntagsthema betrachten, werden im Ausgleich dazu verpflichtet, sich am 8. März über die vielfältigen sozialen Probleme, die dem Patriarchat geschuldet sind, auseinanderzusetzen und bei der Gelegenheit auch gleich selbstquälend nach Lustfrequenz, "Sommer-Body" und den vorläufigen "Lieblingsfarben" zu befragen.

Mach' du doch den Dreck weg

Eine Utopie wäre das, ja. Mit driftigen Einwänden: Das Ausblenden von Ungerechtigkeitsverhältnissen - und sei es nur kurzfristig - kann schließlich niemals Veränderung hervorbringen. Vielleicht reicht es deshalb einfach, allen Frauen zum Internationalen Frauenkampffeiertag "Freizeit" zu wünschen, in der ausnahmsweise einmal nicht an ihnen herumgezerrt wird ... (freu)

7.3.2006
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.