Auslands-Oscar-Sieger "Tsotsi" im März im Filmmuseum

6. März 2006, 21:30
posten

Der Film, der das Leben in den Townships am Rand von Johannesburg beschreibt, ist in Reihe "Film in Südafrika" zu sehen

Wien - "Tsotsi", der diesjähriger Gewinner des Oscars für den besten nicht englischsprachigen Film, ist schon bald im Filmmuseum in Wien zu sehen: Am 22. März, 21 Uhr, ist der Film von Gavin Hood, der auf einem Roman von Athol Fugard aus den 70er Jahren basiert, in der Reihe "Film in Südafrika" zu sehen.

"Tsotsi" beschreibt das Leben in den Townships am Rand von Johannesburg. Die Geschichte vom jugendlichen Gangster Tsotsi (Presley Chweneyagae), der in einem gestohlenen Auto plötzlich auf dem Rücksitz ein neugeborenes Baby bemerkt, erzählt vom Versuch, den Teufelskreis von Kriminalität, Verfolgung und Imponiergehabe zu durchbrechen.

Andere Filme sollen im ORF gezeigt werden

Der "beste Film des Jahres", "L. A. Crash", wird nach Ablauf der Kinosperrfrist ebenso seine heimische TV-Premiere im ORF feiern wie "Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen", "Der ewige Gärtner" und "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia". Weitere Filme seien in Verhandlung, teilte der ORF in einer Aussendung mit. Hubert Saupers für den Oscar nominierte Dokumentation "Darwin's Nightmare" ist Anfang Mai im ORF zu sehen. (APA)

  • "Tsotsi"
    foto: miramax

    "Tsotsi"

Share if you care.