Bezahlung nach Geschlecht

6. März 2006, 12:26
posten

Webtipp: Kommentar der Wiener Gemeinderätin Sandra Frauenberger zum Internationalen Frauentag

Wien - "'Die Frau wird nicht nach dem Wert der getanen Arbeit sondern nach ihrem Geschlecht bezahlt.' Das erkannte schon die Pionierin der amerikanischen Frauenbewegung, Susan Anthony. Seither hat sich, so scheint es, nicht viel geändert. Was Frauen leisten, ist weniger wert und wird daher geringer entlohnt, als das was Männer leisten. In den letzten 20 Jahren hat sich an der auseinanderklaffenden Einkommensschere nichts verändert", schreibt die Wiener SP-Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete Sandra Frauenberger in ihrem Kommentar zum Internationalen Frauentag. Lesen Sie mehr dazu auf der Homepage der SPÖ Wien. (red)
Share if you care.