Investoren erwägen Milliarden-Offert für BT Group

14. März 2006, 10:39
posten

Laut "Business Online" 25 Mrd. Pfund schweres Angebot für britische Telekomgesellschaft in Prüfung

Eine Investoren-Gruppe erwägt einem Zeitungsbericht zufolge ein Angebot von 25 Mrd. Pfund (36,5 Mrd. Euro) für die britische Telekomgesellschaft BT Group. Zu den Investoren zählten die Finanzhäuser Blackstone, Macquarie Bank und Kohlberg Kravis Roberts, berichtete die britische "The Business Online" am Sonntag unter Berufung auf einen hochrangigen Vertreter aus der Investment-Branche. Die Gruppe habe die Übernahme in den vergangenen zwei Monaten geprüft.

Obwohl sich der Marktwert von BT auf 19 Mrd. Pfund belaufe, könnte das Angebot über 25 Mrd. Pfund liegen, hieß es in dem Bericht. Sowohl Macquarie als auch KKR hätten eine Stellungnahme ablehnt, während Blackstone auf eine Anfrage nicht geantwortet habe. Ein BT-Sprecher sagte dem Blatt, die Firma habe keine Angebote erhalten.

Die Aktien des früheren, staatlichen Monopolisten BT waren bereits vergangene Woche gestiegen, nachdem es in einem Zeitungsbericht geheißen hatte, Finanzinvestoren wollten 20 Mrd. Pfund für die Firma bieten wollten. Die Namen der interessierten Unternehmen waren nicht genannt worden. BT dominiert den britischen Festnetz-Markt. (APA/Reuters)

Share if you care.