Volleyball: Österreichisches Endspiel

7. März 2006, 00:18
posten

hotVolleys und Tirol stehen nach 3:1-Halbfinalsiegen im Finale der Mitteleuropa-Liga

Wien - Die Aon hotVolleys und Hypo Tirol bestreiten am Montag ab 20:15 Uhr (live TW1) im Wiener Budocenter das Finale der Premieren-Saison in der Mitteleuropa-Liga (MEVZA) der Herren. Beide heimische Top-Klubs siegten am Sonntag im Halbfinale 3:1, die hotVolleys gegen Bled und die Tiroler gegen Kazincbarcika. Damit kommt es nun zur Revanche für den 3:2-Sieg Tirols Ende Jänner in Graz im Cup-Finale.

hotVolleys gegen Bled entwickelte sich zu einer hochklassigen und hochdramatischen Partie. "Das Match hatte Champions-League-Niveau", erklärte hotVolleys-Manager Peter Kleinmann. "Wir waren gehörig unter Druck und Bled hat gezeigt, dass sie zuletzt Tirol nicht zufällig besiegt haben." hotVolleys-Topscorer war Antunovic mit 26 Punkten, der Kroate glänzte wie der Russe Alexej Sanko im Angriff. Eine starke Leistung lieferte auch Mittelblocker Gerald Reiser ab.

Meister Tirol wankte gegen Kazincbarcika nur im zweiten Satz etwas, waren mit 83 Minuten um 22 Minuten kürzer als die hotVolleys an der Arbeit. Vor allem Satz drei beherrschten die Innsbrucker, gewannen ihn zu 14, im vierten Satz machten die Ungarn nur zwei Zähler mehr. Tirol-Manager Hannes Kronthaler: "Wir haben eine solide Leistung gebracht und uns bis auf den zweiten Satz souverän präsentiert. Ich denke, dass wir bereit sind für den nächsten Titel." (APA)

Ergebnisse von den Halbfinal-Spielen beim Volleyball-Final-Four der Mitteleuropa-Liga (MEVZA) der Herren im Wiener Budocenter am Sonntag:

  • Aon hotVolleys - OK Autocommerce Bled 3:1 (23,32,-22,20) Topscorer hotVolleys: Antunovic 26, Sanko 21 bzw. Gasparin 25

  • Hypo Tirol - RC Kazincbarcika 3:1 (17,-18,14,16)

    Finale (Montag, 20:15 Uhr/live TW1):

  • Aon hotVolleys - Hypo Tirol
    Share if you care.